Wanderschuhe

Wanderschuhe zum Wandern, Bergwandern, Bergsteigen sowie Trekking.

Bergschuhe imprägnieren

Ein guter Bergschuh ist meist aus Leder, da hier ein besserer Halt und Stabilität gegeben ist. Ein Bergschuh muss stabil gearbeitet sein, da er für Steigeisen geeignet sein muss. Bergschuhe benötigen wie alle anderen Schuhe ebenso eine gute und ausreichende Pflege und Imprägnierung. Nur so erhält man einen ausreichenden Schutz vor Nässe und der Bergschuh bleibt lange tragbar.

Bevor man seinen Bergschuh imprägniert, muss er von Schmutz gereinigt und absolut trocken sein. Denn sonst bietet das Imprägniermittel keinen ausreichenden Schutz. Da Bergschuhe häufig aus Leder sind, sollte man sie vor dem Imprägnieren auf jeden Fall zuerst mit Schuhwachs behandeln, um die Lebensdauer des Leders zu erhalten. Schon vor dem ersten Tragen sollte ein Bergschuh gepflegt und imprägniert werden, denn vom Zeitpunkt der Herstellung bis zum Verkauf vergeht oftmals einige Zeit. Das hierfür verwendete Leder ist dann ausgetrocknet und benötigt unbedingt Wachs um es wieder geschmeidig zu machen.

Die Pflege und Imprägnierung sollte in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, um die Atmungsaktivität und die Nässeabweisung zu gewährleisten. Hierbei sollte man ein gutes Imprägniermittel verwenden. Die meisten Imprägniermittel sind in Spraydosen erhältlich und werden im guten Fachhandel für Wanderzubehör oder im Schuhfachgeschäft angeboten. Heute enthalten die meisten Imprägniermittel den sogenannten Nano-Effekt. Hierbei wird vom Hersteller gewährleistet, dass die Wanderschuhe Schmutz- und Wasser abweisend wirken und das Wasser abperlt. Jedoch sollte man nach jedem Kontakt mit Schmutz oder Wasser den Schuh erneut reinigen, pflegen und imprägnieren.

Nur wer seine Bergschuhe regelmäßig reinigt und pflegt, hat lange Zeit einen zuverlässigen Begleiter für seine Bergwanderungen und Klettertouren. Hierbei ist wichtig, dass das Material gut gepflegt ist, da die Schuhe zuverlässig sein müssen. Nur gute Schuhe bieten einen ausreichenden Schutz vor Nässe, Kälte und Umknicken und Halt beim Bergwandern oder klettern. Wie bei jedem anderen Schuh auch, ist es wichtig, die Schuhe nicht nur zu nutzen und dann in die Ecke zu stellen. Die Aufbewahrung von Schuhen sollte immer stehend erfolgen und nicht verpackt, sodass die Schuhe jederzeit atmen können. Dadurch ist auch gewährleistet, dass die Schuhe keine Schimmelbildung durch Feuchtigkeit oder Deformierung davontragen. Gut imprägnierte Schuhe bieten ausreichenden Schutz vor Kälte und Nässe und sind dennoch atmungsaktiv.